Mein Angebot:

Tantra-Massage, Erotik-Massage, Yoni-Massage

Meine Einladung:

Ich lade Männer und Frauen gleichermaßen ein, für eine kleine Weile die Zeit anzuhalten, zu sich zu kommen, und die Dinge… einfach Dinge sein zu lassen.
Ich möchte Ihnen für die Zeit die Sie bei mir verbringen das Geschenk machen, sich wieder ganz selbst zu spüren, den Motor für eine Weile abzustellen und sich auf eine Reise zu begeben, in der Sie ganz „bei sich landen“ können.

Meine Art (zu berühren):

Meine Hände lieben es, Ihren Körper und Ihr Wesen so zu berühren, dass Sie sich verstanden und beschenkt fühlen. Ich liebe es, Menschen dazu zu verführen, ganz nach Innen zu sinken und von dort aus all dem Raum zu geben, was gefühlt und gesehen werden will. Beim Massieren erblühe ich dann am meisten, wenn ich Sie, fernab von Interaktion, Abhängigkeiten oder Missverständnissen, ganz beschenken darf. Dabei variiere ich oft zwischen sanften und kräftigen Berührungen – und je mehr ein Mensch mir das Geschenk macht, ganz anzunehmen und sich beschenken zu lassen, desto mehr gelingt es meinen Händen, Sie oder Dich blind zu verstehen.

Ein Wort zu Männern:

Ich liebe und genieße das Berühren von Männerkörpern! Und ich liebe alle männlichen und weiblichen Facetten des Wesens „Mann“. Wenn Sie Ihren eigenen Körper also wieder einmal ganz spüren wollen, und wenn Sie das „Agieren“, das „In-Aktion-Treten“ und das „Müssen“ für einen Moment ablegen und sich mit allen Sinnen berühren lassen wollen, dann sind Sie bei mir an der richtigen Adresse!

Ein Wort zu Frauen:

Gerade wenn wir Frauen uns in dieser Welt mit all unseren Fragen zu Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Sexualität manchmal nicht mehr so ganz zurecht finden, wenn wir Wunden heilen wollen oder wenn wir des nicht immer einfachen Tanzes zwischen Weiblich und Männlich manchmal müde sind; und wenn wir gleichwohl manchmal eine Lust verspüren, die irgendwie kein Ventil zu finden scheint, dann kann es ein wunderbares Geschenk sein, sich in einen Raum zu begeben, in dem wir unserer Lust ganz Raum lassen können, und der gleichwohl gefüllt ist mit Achtsamkeit, Sanftmut und Zärtlichkeit. Ein Raum, in dem wir vertrauen, loslassen und erblühen können und unseren Körper wieder nähren können. Wenn Sie sich, oder wenn Du Dich also einladen lässt, Dich von meinen Händen berühren zu lassen und Deiner Lust freien Raum zu lassen, dann bist Du und dann sind Sie damit aufs herzlichste Willkommen!

Zu mir:

Ich bin 33, schlank, habe schulterlanges Haar und freue mich auf unsere Begegnung 🙂